Wie kann ich den Wohnort eines Besuchers nur mit seiner IP Adresse herausfinden?

user-pic

Viele Internetnutzer sind der Meinung, dass wen man über eine IP Adresse verfügt, z.B. des Besuchers oder des Emailabsenders, dass man mit dieser IP Adresse den Wohnort dieser Person herausfinden kann. Leider ist das nicht so einfach und in Wirklichkeit, sind wir (ich oder Du) nicht in der Lage solche Ermittlungen anzustellen.
Ich habe selbst schon öfter Sprüche gehört wie:

- naja, ich habe seine IP Adresse durch die Email herausgefunden, dann vielleicht kann ich diese IP Verfolgen bis ich an seinen Wohnort und Telefonnummer komme, oder?

- ich fühlte mich belästigt und habe gedacht, dass dank der IP Adresse kann ich den Übertäter schnell finden,

- Vielleicht kann man auch Orte bestimmen, von wo die Spamer mein Forum ständig zumüllen, meine Forensoftware zeichnet jede IP Adresse doch auf.

- kennst Du jemand der eine IP Adresse verfolgen kann?

Fazit: Wie kann ich den Wohnort eines Besuchers nur mit seiner IP Adresse herausfinden? Whois Abfrage


Leider, so einfach ist das nicht. Die direkte Antwort auf die Frage : kann ich den Wohnort eines Besuchers nur mit seiner IP Adresse herausfinden? Lautet : Nein, du kannst es nicht.
Hier eine Erklärung warum man nicht die Telefonnummer, Adressen oder Namen nur mit einer IP Adresse herausfinden kann: Denic - ermöglicht die Whois Abfrage von Domains
- Solche Ermittlungen sind nur bei der Polizei oder BKA (Bundeskriminalamt) möglich aber nicht aus dem Kinderzimmer meiner Tochter und das noch mit ihrem Mac Mini.
Es gibt jedoch ziemlich viele Menschen, die in der Weise denken: aha, wenn es also die Polizei kann, dann kann ich es auch.
Ich bin zwar kein Experte in solchen Themen aber hier ein Vorschlag (nur meine Meinung) wie die Sache mit den IP Adresse nun den Verfolgungen funktionieren könnte.


Erstens es ist ein Straftat notwendig. Wenn in Wirklichkeit kein Gesetz gebrochen wurde und die Polizei hat keine Möglichkeit oder Pflicht im Interessenkreis der etreffenen Person tätig zu werden, dann kann die ganze Sache schon hier enden.


Zweites, die Ermittler nutzen die öffentliche Informationsdatenbanken um den ISP Server des Providers zu finden. Dies kann jeder Internetnutzer auch machen, das ist die so genante Whois Abfrage um herauszufinden „Who is…“ also wer ist der Inhaber des Servers mit der entsprechenden IP Adresse. Ein Beispiel für so einen Whois-Service ist unter anderem:


Erst wenn es Hinweise oder sogar Beweise auf einen Rechtsbruch gibt, kann die Polizei oder andere Ämter die Ermittlungen einleiten. Der erste dem in solchen Fall Fragen gestellt werden ist in der Regel der Provider der für bestimmte IP Adressen auf seinen Servern verantwortlich ist und diese weiter seinen Kunden zur Verfügung stellt.


Erst jetzt in diesem Schritt kann der Provider, also der ISP Serverinhaber, die faulen IP Adressen herausfiltern und einen Bericht erstellen. Sollte jemand soweit gelangen, kann es sich am Ende herausstellen, dass der Provider keine relevanten Informationen über die betroffene IP Adresse herausgeben kann. Es ist möglich dass seine Recherche zu vielen aktuellen Daten führt aber es ist nicht sicher dass dies der Fall sein wird.
Und auch hier können hunderte von Problemen auftreten: was wenn eine IP Adresse mit mehreren geteilt wurde? Was wenn die IP Adresse zu einer großen Firma führt die hunderte von Arbeitern beschäftigt.


Kurz gesagt noch mal: es ist kaum möglich einen Besucher der Seite oder Forum nur durch seine IP Adresse zu ermitteln. (ich bin kein Jurist und auch kein Ermittler aber so stelle ich mit dieses Problem vor)

Ähnliche Fragen lesen:

9 Kommentare

| Jetzt kommentieren

Der Artikel stimmt soweit bis auf den Punkt das man schon einen groben Überblick darüber kriegen kann wo die Ip Nummer Xy wohnt. Dafür gibt es hunderte verschiedene Dienste in Internet die unterschiedlich genau und gut sind.
Sie liefern allerdings nicht die genaue Adresse sondern nur die Stadt.
Hier ein Dienst(http://www.ip-adress.com/)
Außerdem findet man etliche über google(Stichwort:Ip Locator)

user-pic

Falsch! Man kann die Adresse sehr wohl herausfinden!

@Knallkopp

Gerne würden wir erfahren wie das gehen soll. Hast Du vielleicht einen Tipp, oder einen Deinst im Netz der den Wohnort anhand der IP hundert-prozentig und zuverlässig übermitteln kann?

Bin gespannt auf Einzelheiten.
Gruß.

Noz, ist zwar schon lange her. Aber http://www.ip-adress.com ist genau das was ich immer gesucht habe. Danke!

@ Miri,

Freut mich, dass unser Tipp für Dich hilfreich war. Mal schauen wie lange die Domain unter ip-adress.com noch laufen wird und ob man die langfristig nutzen kann um die IP Adressen herausfinden zu können. Viel Spaß noch.

Hallo,

finde leider nichts hilfreiches, wo ich anhand der Ip nummer den Person auswendig mache, der auf meiner Homepage war. Dachte eher an einem Tool, welches ich kinderlicht bedienen kann, falls jemand INFOS hat, bitte schreiben, danke.

user-pic

Man kann z.B. mit dem Tool auf http://www.debilsoft.de/ über Geotargeting den groben Ort des Users festellen. Dies ist dann meistens der Einwahlort des DSL Anschlusses.
Das ist ganz interessant für Webseitenbesitzer, die erfahren möchten wo ihre Besucher denn so alles herkommen.


Tag @ all

Habe schon einige techniken und services ausprobiert, aber nichts hat wirklich gut funktioniert. Wenn ich z.B. auf http://www.ip-adress.com/IP_adresse/ gehe, sagt die Seite mir dass ich in Weinheim wohne...
Mein Wohnort liegt aber ca 200km davon entfernt.
Dann gibt es diverse Datenbanken zum Runterladen für die eigene HP, aber Diese sind meißt veraltet und mindestens GENAU so UNGENAU.
Über die Polizei mußte ich zum Glück noch nichts regeln. Ich denke, wenn ich irgendeinen Mißt im Internet machen wöllte, würde ich mich durch ein paar gewisse Länder tunneln und wäre damit so gut wie garnicht mehr zurückverfolgbar sobaald ich wieder offline gehe.
Was ich damit sagen will, wenn man jemand finden will der doofe Sachen mit einem macht:
Datum, Uhrzeit aufschreiben und direkt online eine Anzeige aufgeben.

user-pic

Hallo, sehr geehrte unwissende.

Zu den Internet-Services, die den "Wohnort" anzeigen, nein, es ist nicht der Wohnort, sondern der Knotenpunkt des ISP, da, wo die Datenleitungen zentral zusammengehen. -> Das sagt nur relativ grob etwas über den Wohnort.

Die einzige Möglichkeit für zivilbürger, herauszufinden, wo jemand wohnt, läge beispielsweise in einer Anzeige mit ausreichend Beweisen, dadurch ließe sich über den Anwalt der Wohnort der IP Besitzer feststellen, dafür ist jedoch eine entsprechende Straftat vonnöten, damit der zugeteilte Richter der Nachforschung auch zustimmt.

Der nächste Schritt wäre eben, dass die Polizei bzw. Staatsanwaltschaft den ISP (Internet Service Provider, bzw. dein Telefon-/Internetanbieter) darüber informiert, dass der besagten IP eine Besitzerabfrage gemacht werden soll, dies kann offensichtlich nur ein Problem bedeuten:
- IP ist veraltet bzw. nicht mehr in der Datenbank vorhanden

Alle anderen Probleme, sind die des Internetanschlussbesitzers, so haftet dieser für alle mit der IP getätigten Straftaten, egal ob sich jemand per W-LAN oder andere Methoden Zugang zu dem Netzwerk verschafft hat - so ist jedenfalls die mir bekannte offizielle Rechtslage.

Zudem gibt es Methoden mit z.B. Trojanern oder anderer Schadsoftware, den betreffenden Computer anzugreifen und dadurch die Informationen zu beschaffen, das ist jedoch mit sehr viel Aufwand verbunden.

Viel intelligenter und ergiebiger ist die Verhaltens- und Systemanalyse, die mit guten Algorythmen sehr wohl realisierbar ist.

Man nehme eine Prise Javascript, eine Prise HTML, einen Löffel Flash und eine Dose anderer Skriptsuppe und e voila! da ist die effektivste Tracking-Methode.

Es macht keinen Sinn die IP zu verstecken, wenn mittlerweile jeder Mausklick bereits eine offensichtliche Mitteilung seiner Person ist.
So einfach ist das Heute und da sag einer, das Internet sei sicher.

Angemerkt sei noch, dass jegliche Informationen, die von mir in diesem Kommentar ausgeführt wurden, keinerlei Rechts- oder Fachberatung ersetzen, es sind maximal meine persönliche Auffassung und Meinung ohne Fachwert.
Ich hafte weder für durch Fehlinformation noch für andere, durch diesen Kommentar entstandenen, Schäden oder Nachteile.
Jegliche Gründe, welche für die Löschung dieses Kommentars aufgebracht werden, haben dafür meine Bitte, diese durch den Webseitenbetreiber durchführen zu lassen.

Lieber Gruß

PS: @Christopher: Dein Deutsch in diesem Text wäre leicht verbesserungswürdig ;)

Jetzt kommentieren

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Christopher vom 23.08.07 23:08.

Tastatur Kurzbefehle beim apple unter Mac OS X definieren ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Welche Ränge gibt es beim Sumo und wie kann man Komusubi werden, oder der Weg zum Yokozuna! ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.