Warum den Zensus 2011 - was soll das, es sind doch eh alle Daten vorhanden?

user-pic
http://www.fragdienachbarn.org/bilder2011/Warum_Zensus_2011.jpg In diesem Jahr findet wieder eine Volkszählung statt, allerdings nennt man sie nicht so - der Name Zensus 2011 ist wohl beruhigender für die Bevölkerung aber der Staat erhebt Daten. Als Eigentümer eines Wohnhauses oder einer Eigentumswohnung muss man verpflichtend teilnehmen und sogar noch eine Briefmarke für den Umschlag investieren. Was soll dass, es sind doch alle Daten bei den Behörden, Finanzamt, Einwohnermeldeamt, Krankenkassen usw. erfasst. Was soll die Volkszählung leisten?
Fazit: Der Zensus 2011 kommt ohne eine Volksbefragung nicht aus, zwar werden viele Daten elektronisch erfasst und werden auch zusammen geführt, aber dabei kommt es zu doppelten Daten, diese müssen durch die Befragung der Bevölkerung wieder korrigiert werden.

Die Erfassung von statistischen Daten die sinnvoll verwendet werden ist nie falsch. Kann man doch mit verlässlichen Informationen für die nächsten zehn oder zwanzig Jahre den Bedarf für notwendige Veränderungen der Infrastruktur ermitteln und so frühzeitig entsprechende Maßnahmen einleiten. Dies ist zumindest der Grundgedanke einer solchen Erfassung, vertrauen wir einfach mal darauf dass die Daten auch in dieser Form genutzt werden.

Die Bevölkerung wird bei der dieses Jahr stattfindenden Volkszählung nur zu 20% befragt, alle andere Daten werden tatsächlich aus den verschiedenen Quellen der Behörden oder Sozialversicherungen erfasst und zusammen geführt. Aber eben dies ist auch der Grund für die Befragung der Wohnungseigentümer und einiger zufällig gewählten Personen. In Deutschland werden sehr viele Personen und sehr viel Eigentum erfasst, dieses System ist aber keineswegs perfekt, da in Deutschland aufgrund von Datenschutzgesetzen auch für die Regierung keine vernetzten Informationen vorliegen. Wer z. B. von Thüringen nach Rheinland-Pfalz umzieht, wird zwar aufgrund von diversen Anmeldungen in Rheinland - Pfalz erfasst aber das Bundesland Thüringen weis nichts von dem Wegzug. Dies führt zu Fehlern in der Statistik und als Folge auch zu falschen Planungen. Dies ist der Grund warum von Zeit zu Zeit eine Volkszählung (oder wie man ihn aktuell bezeichnet, als Zensus 2011) durchführt.

Dabei werden die Befragten teilweise sehr wohl feststellen, dass sie für Eigentum befragt werden, dass sie gar nicht besitzen. Durch die Übertragung der Informationen aus unterschiedlichen Quellen kommt es zwangsläufig zu doppelter und falscher Erfassung, da niemals die notwendigen Informationen vorliegen um einen Bürger zweifelsfrei zu identifizieren. Einen Hans Müller wird es sicherlich mehr als einmal in Deutschland geben und man weis in diesem Fall nie, ob der besagte Hans Müller doppelt erfasst ist (durch Umzug) oder ob es sich um einen anderen Hans Müller handelt.

Ähnliche Fragen lesen:

1 Kommentar

| Jetzt kommentieren

Es gibt 3 Begriffe, die einer einzigen Bedeutung entsprechen = Religion, Politik und Mafia.
Ehre und Rum kennen die jeweils Eingeweihten alle, denn wer einmal in eine Knechtschaftsphilosophie indoktriniert wurde, verliert darin jegliches Rechtsbewusstsein.
"Du hast [...] zu tun, oder wir peinigen Dich!"
Was für Religionen heilige Schriften sind, pflegen Politiker als Gesetzbücher und Mafiosis als ungeschriebene Ehren-Codexe.
Regeln müssen sein, denn wenn etwas wahnhaft vermieden werden muss, dann das, was die Natur ordnet und schon immer zu ordnen wusste, längst bevor es Menschen gab.
Der Mensch braucht bestimmte Regeln, als auch keine bestimmte Regeln, und genau deshalb konnten sich verschiedene Kulturen entwickeln.
Und jene Kulturen, in der Menschen noch als freie Individuen leben können, werden nach und nach in das von uns "zivilisiert Struktuierte" assimiliert, denn immerhin geht es um Bedrohnisse wie Hölle, Knast und Erschießungen.
Eine Psychose kann die Atmung verändern, wobei die veränderte Atmung wiederum weitere Symptome dieser Krankheit verursacht.
Werden diese Störungen nicht korrekt analysiert, dann wird dieser Wahnsinn zur alltäglichen Normalität.
Die Würde des Menschen sei unantastbar, so heißt es in der Bibel politischer Gesetze, dessen Worte aber tatsächlich kaum mehr geheuchelter sein können, denn mein Wille zur Selbstbestimmung wird übergangen und somit mit Füssen getreten.
Das dahinterstehende Motiv ist mal wieder das liebe Geld, und noch tiefer geschaut, die Sucht nach Macht.
Eigentlich ist das seltsam, denn die Notwendigkeit des Geldes lässt sich logisch nicht begründen.
Unsere gesellschaftlichen Probleme können daher nicht auf diese Weise gelöst werden, sondern werden aufgrund derartig absurden Ideen erst verursacht.
Aber das können nur ganz wenige Leute begreifen, denn die Mehrheit der zivilisiert unterdrückten Menschen sind geistig zu sehr auf Detailprobleme, wie z. B. diesen Zensus 2011-Quatsch, fixiert (worden).

Philolein

Jetzt kommentieren

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Uwe vom 19.05.11 20:11.

Wo wachsen Pommes Fritten - Frittes ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Wie funktioniert die Sonntagsfrage - wie das Wahlergebnis vorhergesagt wird ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.