Antwort auf:Formel 1 - die erste Absage eines Grand Prix aus politischen Gründen

  • Veröffentlicht am
  • von
  • auf
Die Formel 1 besteht seit 1950 und trägt jedes Jahr eine Formel 1 Weltmeisterschaft aus. Was als Kult begann hat sich als eine Technik - Formel entwickelt in der eine rasantere Entwicklung vollzogen wird, als es in der Flugzeugindustrie der Fall ist. Keine Sportart hat auf so vielen Bereichen gleichzeitig Akzente gesetzt. Am Montag, den 21.02.2011 ist das bislang undenkbare geschehen und ein Formel 1 Rennen wurde aus politischen Gründen abgesagt. Das geplante Rennen im Wüstenstaat Bahrain am Persischen Golf sollte am 13. März 2011 als Auftaktrennen der Formel 1 stattfinden. Mit den Unruhen die in Tunesien begonnen haben und sich über Ägypten und Libyen fortgesetzt haben, hat nun im Emirat Bahrain seine Fortsetzung gefunden.

Die Generation aus Twitter und Facebook widersetzt sich dem Diktat in den arabischen Ländern und strebt nach Reformen an. Diese neue bislang unbekannte Welle der Freiheit hat nun zur ersten Absage eines Formel 1 Grand Prix in der Geschichte geführt.

Durch Unruhen in Dubai bei denen auch Menschen zu Tode gekommen sind, hat sich die Formel 1 mit dem Ausrichter in Bahrain in Verbindung gesetzt und es hat eine salomonische Entscheidung gegeben. Es war klar, dass bei den Unruhen eine so große Veranstaltung wie es die Formel 1 ist, die pro Rennen gute 1 Milliarde Zuschauer auf der Welt vereinigen kann, zur Zielscheibe werden muss. Die Sicherheit für die tausende von Reportern, Mitarbeiter der Fernsehanstalten, der Teams und natürlich der vielen Zuschauer kann unter diesen Bedingungen nicht gewährleistet werden. Es war aber nicht die Formel 1, die den Grand Prix abgesagt hat. Durch einen politischen Schachzug hat der Formel 1 Zampano schlechthin, nämlich Berni Ecclestone, dem Kronprinzen Scheich Salman bin Hamad al-Chalifa die Gelegenheit gegeben selber den Grand Prix aus politischen Gründen abzusagen.


Dies hat auch den Charme, dass die Absage nicht durch die Formel 1 erfolgt ist und damit der Betrag des Veranstalters an die Formel 1 Organisation auf jeden Fall fällig wird.


Gleichzeitig wurden auch die für den 03. bis 06. März geplanten Testfahrten der Formel 1 abgesagt. 


Ähnliche Fragen lesen: