Nasenspülung hilft gegen laufende Nase

user-pic

Wenn die Nase läuft hilft eine Nasenspülung mit Salzwasser - Kochsalzslösung. Es scheint zwar Paradox, denn die Schleimhäute in der Nase angeschwollen und man kann nur noch kaum frei durch die Nase atmen. Wenn aber lauwarmes Salzwasser durch die Nase strömt hilft es die Nasen-Schleim-Haut zu entspannen und zu befreien. Das Sekret wird dann mit dem Wasser ausgespült.

Fazit: Nasenspülung oder Inhalationen kann auch sehr hilfreich gegen eine laufende Nase sein. Die naturellen Methoden sind vorteilhafter als die chemische Mischungen in Nasensprays.

Eine Kochsalzlösung ist besser als jegliche Nasensprays, denn die Sprays können sie Schleimhaut in der Nase austrocknen lassen. Man kann in der Apotheke auch spezielle Nasendusche erwerben - es ist eine besondere Art von Salz die den Heilungsprozess beschleunigt und die Viren und Infektionen in der Nase beseitigt.


Vorsichtig sollte man vor allem mit Medikamenten umgehen (auch Nasensprays) die von den Bekannten empfohlen wurden. Nicht jede Zusammensetzung beispielsweise in einem Nasenspray ist für alle gleich gut. Manchen Patienten kann die Kombination schaden, anderen helfen und bei anderen wiederum nichts bewirken.


Wenn die Nase läuft helfen auch Inhalationen. Man kann nur heißes Wasser mit einem Tuch über dem Kopf inhalieren oder aber in das Wasser einige Tropfen ätherisches Öl eingeben. Inhalationen, ähnlich wie Nasenspülung befreien die Nasennebenhöhlen vom Sekret und erleichtern das Atmen.


ISBN=B001025DY0
Titel=Nasendusche

Ähnliche Fragen lesen:

Jetzt kommentieren

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Christopher vom 14.12.08 22:45.

Welcher Tee hilft bei Erkältung und Fieber? ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Warum erzähl die Regierung den Bürger Lügen über das Wirtschaftswachstum? ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.